Dienstag, 18. Juni 2013

# 25

"when you try your best but you don't succeed"

Diese Songzeile beherrscht meine Gedanken, immer und immer wieder drücke ich auf 'replay'. Es ist so wahr, ich gebe mein Bestes - aber wofür? Für nichts. Jeden Tag stehe ich auf und fühle mich auf's Neue unwohl in meiner Haut. Mein Hirn schreit mich an, dass ich ja doch nichts erreiche, dass ich verkomme und absolut nichts hinbekomme. Dann diese Blicke von meinen Eltern - Tag für Tag. Sie sagen mir nicht persönlich, dass sie nichts von mir halten, dass ich wertlos bin, aber ihr Blicke sagen es. Jeden Tag. Ich fühle mich, als würde das Leben keinen Sinn mehr machen, aber aufgeben? Das kann doch jeder. Es wäre so leicht, aber es wäre nicht das, was ich wollen würde. Am liebsten würde ich einfach von hier weg wollen. Irgendwohin - aber bloß nicht hier bleiben, nicht mehr diese Blicke über mich ergehen lassen, nicht mehr diese Gedanken haben, nichts wert zu sein.

Ich weiß nicht mehr weiter. Bin angekommen in einer Sackgasse. Hätte ich doch lieber die Einbahnstraße gewählt.

1 Kommentar:

  1. Du schaffst das!
    In spätestens einem Jahr kannst du alle auslachen, die dich schief angeguckt haben.
    Versprochen! ♥

    AntwortenLöschen